Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

Kreisfeuerwehrfest 2018 im Schwebefährendorf


JHV_FF-Osten_Foto_Lothar_Klueser.jpgFünf Brandeinsätze und 23 Hilfeleistungen meldete Ortsbrandmeister Dirk Klintworth auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Osten im Schlemmer- und Schützenhof Enno Sieb für das abgeschlossene Jahr 2016.

Darunter der Wohnhausbrand in der Deichreihe bei Minustemperaturen und ein Nachteinsatz mit dem Boot auf der Oste zur Personensuche im benachbarten Kreis Stade. Zusammen mit den Übungsstunden ergab das eine Zahl von 4254 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit, die die Florians-Jünger im Schwebefährendorf in ihrer Freizeit absolvierten. Etliche Stunden kamen u.a. für die Erstellung der Daten und Listen zum in Auftrag gegebenen Feuerwehrbedarfsplan der Samtgemeinde Hemmoor zusammen.

Die Wehr besteht zur Zeit aus 36 Aktiven, 16 Ü-62 Mitgliedern, 9 Jugendfeuerwehrleuten und 430 passiven Mitgliedern. Zu Betreuen und Schützen haben sie ca. 1900 Einwohner und 48 Quadratkilometer. Erfreut zeigte sich der OBM über zwei Neueintritte aus dem Ortsteil Isensee, wo die Wehr noch Bedarf hat. Außerdem erfolgten durch Zuzug drei Übertritte bereits ausgebildeter FW-Leute. Die Berichte der Gruppenführer der einzelnen Fachbereiche fielen ähnlich aus.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Jan-Dirk von der Fecht als Schriftführer, Tobias Mahler als Jugendfeuerwehrwart und Karsten Heilemann als Gruppenführer für weitere drei Jahre bestätigt. Jonas Fiske rückt neu als Kassenprüfer nach. Gemeindebrandmeister Uwe Sackmann ehrte Hartmut Griemsmann mit Urkunde und Ehrenzeichen für 25jährige Mitgliedschaft. Befördert wurden Dierk Müller zum Feuerwehrmann, Florian Klintworth zum Hauptfeuerwehrmann und Hartmut Griemsmann zum Ersten Hauptfeuerwehrmann. Nach Absolvieren der erforderlichen Lehrgänge wurde Andreas Dohrmann zum Löschmeister ernannt.

Nach einer längeren, regen Diskussion entschieden sich die Anwesenden mehrheitlich für die Fortführung des in der Bevölkerung beliebten Feuerwehrballes am dritten Samstag im Januar im Osteland Festhaus. Dazu wurde ein vierköpfiger Festausschuss gebildet, der ihn planen und vorbereiten soll. Grußworte überbrachten Samtgemeinde-Bürgermeister Dirk Brauer, Bgm. Carsten Hubert, der neu gewählte Feuerschutzausschussvorsitzende Jan Lafrenz (Nachfolger von Günter Weiss), der stellvertretende Leiter des Ordnungsamtes Matthias Hempel, Schirrmeister Adolf tom Suden aus der FTZ Cadenberge sowie Klaus Vollert als Chef der Ü-62 auf Samtgemeinde-Ebene.

Kreisfeuerwehrfest 2018 im Schwebefährendorf

Gemeindebrandmeister Sackmann ging kurz auf die Einsätze ein, erinnerte an die rechtzeitige Verlängerung der Führerscheinklasse C und berichtete über die Änderung im Brandschutzgesetz, wobei u.a. das Alter für die Aktiven-Zeit auf 67 Jahre angehoben werden soll. Zum in Bearbeitung befindlichen Feuerwehrbedarfsplan findet momentan die Risikobetrachtung statt. Anschließend erfolgt die Feuerwehr-Betrachtung. Als Motto für das Jahr verkündete er: „Gemeinsam sind wir stark.“ Zum Abschluss verkündete Ortsbrandmeister Dirk Klintworth, dass das Kreisfeuerwehrfest 2018 am 5. und 6. Mai 2018 in Osten auf dem Sportplatz Jahnstraße stattfindet. Zuletzt war es 1999 im Fährdorf.

Als Ausrichter brauche die Wehr jede Unterstützung und helfende Hand, um optimale Werbung für Ort und Gemeinde zu machen. Das Kommando hat bereits einen Planungsausschuss eingesetzt, der seine Arbeit aufgenommen hat.

Lothar Klüser



Lesen Sie auch:

Musik-Schwebefaehre.jpg

Kultur auf der Schwebefähre

Am Sonntag, 30. Juli, um 18.30 Uhr gibt es Kultur über dem Wasser. Die Schwebefähre Osten-Hemmoor wird zum Veranstaltungsort, wenn Alexandra Lüdtke, Johann Cebulla und ...

Weiterlesen

Kegel-Nachtigall.JPG

"Krumme Neun" immer noch aktiv

Woher der Name "Krumme Neun" stammt, wissen die zwölf aktiven Kegler des Vereins nicht mehr, obwohl noch zahlreiche Gründungsmitglieder dabei sind. Dafür haben sie allerdings noch ...

Weiterlesen


comment